top_logo CZH
leer
underline
leer
home ueberuns arbeitsbereiche medien intern leer impressum kontakt

 

- Rückblick -

Kinder-Ferienprogramm

Am 21. August fand der Kinderferienspaß für die Kinder aus der Umgebung hier in der Gemeinde statt. Für etwa zweieinhalb Stunden konnten die Kinder, die sich über die Stadt Leimen für unsere Programm angemeldet hatten, Ytong- Steine bearbeiten und ihre Kunstwerke bemalen.
Nach den ganzen Vorbereitungen und einer kleiner Erfrischung mit dem Gartenschlauch, beteten wir Mitarbeiter kurz für den kommenden Nachmittag und die Kinder und dann ging es auch schon los.
Pünktlich um zwei trafen dann auch die ersten Teilnehmer ein und zeigten stolz ihre Arbeitsgeräte, die sie von zu Hause mitbringen sollten.
Als dann alle 17 Kinder unter dem Pavillon Platz gefunden hatten, erklärte Katja kurz wie das Ganze ablaufen würde.
Viele Kinder hatten sich schon überlegt, was sie aus ihren Steinen sägen und feilen wollten, andere brauchten noch etwas Überdenkzeit und hier und da ein paar Tipps von uns Mitarbeitern.
Es war eine wirklich schöne Atmosphäre und die Kinder arbeiteten fleißig und ausgelassen an ihren Steinen. Wir gingen umher und halfen da, wo wir gebraucht wurden.
Nach einiger Zeit erkannte man schon die ersten Tiere wie Hunde, Eulen, Schmetterlinge oder Pferde. Aber auch Schiffe oder eine Burg, ein Herz oder ein Haus nahmen so langsam Form an.
Im Foyer konnten sich die Kinder für die weitere harte Arbeit mit Kuchen und kalten Getränken stärken.
Während die einen immer noch fleißig feilten und ihre Figur den Feinschliff verpassten, waren andere schon mit dem bemalen beschäftigt. Auch hier war zu beobachten, dass die Kinder zusammen arbeiteten und sich die Farben teilten, so wie vorher auch das Werkzeug.
Zwischendurch hatten wir dann auch Besuch von der Rhein-Neckar-Zeitung.
Es war super schön zu sehen, wie kreativ die Kinder waren. Egal ob beim kleinsten oder den älteren, alle hatten am Ende etwas wirklich Schönes gestaltet.
Nach ein paar Erinnerungsfotos, kamen die Eltern für manche schon viel zu früh, um ihr Kinder abzuholen.Schnell wurde noch mit den letzten Pinselstrichen das Werk vollendet und dann mit Stolz präsentiert.
Auch von den Eltern hörten wir Lob und Begeisterung für die Idee und die Möglichkeit die Kinder auf so kreative Weise zu fördern.
Als dann auch die letzten Feilen und Sägen gefunden waren, konnten wir uns dann an die Aufräumarbeiten machen. Aber auch da verlor niemand den Spaß und so entstanden noch einige lustige Gebilde aus Ytong und viele lustige Fotos.
Alles in Allem war es wirklich eine schöne Zeit und wiedermal ein schöner Dienst für Gott und die Kinder in Leimen. Wir konnten wieder ein Stück wachsen und sind Gott dankbar für die gesegnete Zeit, dass alle Spaß hatten und sich keiner verletzt hat.
Es ist super zu wissen, dass wir so Samen in kleine Herzen legen können, die Gott bewässert und aus denen einmal Früchte wachsen können!
Ich hoffe, dass wir auch am Kindertag so noch viele kleine Herzen erreichen und wir als ganze Gemeinde Gärtner Gottes werden!

zum Fotoalbum

 

 

leer